Die Maritime Energiewerde – Kurs auf die Dekarbonisierung der Schifffahrt

VDMA

Im April 2018 beschloss die Internationale Seeschifffahrts-Organisation der Vereinten Nationen (IMO), die Treibhausgasemissionen bis 2050 mindestens zu halbieren. Die Frage ist daher: Wie kann die Schifffahrt die Ziele der IMO erreichen?

Darüber diskutierten am 27. Juni 2018 in Brüssel Mitglieder des europäischen Parlaments, Vertreter der Europäischen Kommission, maritimer Industrie, Häfen, NGOs und Wissenschaft. Die gemeinsam von VDMA Motoren und Systeme und der SEARICA Intergroup des Europäischen Parlaments organisierte Podiumsdiskussion zur Maritimen Energiewende fokussierte sich auf die zentralen Fragestellungen der maritimen Energiewende.

Das Jahr 2050 ist in der langfristig planenden Schifffahrtindustrie quasi schon morgen. Um die Emissionen bis 2050 um 50% zu senken und einen entsprechenden Beitrag zur Erreichung der Klimaziele des Pariser Abkommens zu leisten, ist daher bereits heute Handlungsbedarf gegeben. Die Podiumsdiskussion beleuchtete die Frage, welche wesentlichen Änderungen in Bezug auf die Technologie, Lieferketten und Brennstoffe bereits heute implementiert werden müssen, um die Schifffahrt für die Zukunft klimaneutral aufzustellen.

Der Vorsitzende von VDMA Motoren und Systeme, Dr. Uwe Lauber (CEO - MAN Energy Solutions), betont in seinem Beitrag die große Bedeutung, die künstliche Kraftstoffe, sogenannte eFuels, in Zukunft für die Schifffahrt haben können. „Der große Vorteil dieser eFuels besteht darin, dass diese CO2-neutral sind“, sagt Lauber in Brüssel, und ergänzt „Beispielsweise kann das in der Schifffahrt immer häufiger verwendete LNG mittels Power-to-Gas synthetisch hergestellt werden.“ So kann durch die Verwendung von eFuels in der Schifffahrt – in der anders als in anderen Verkehrssektoren eine direkte Elektrifizierung oft nicht möglich ist – eine Abkehr von der Verwendung fossiler Kraftstoffe gelingen.

Der große Vorteil der eFuels besteht darin, dass sie CO2-neutral sind.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie die gezeigten Präsentationen können Sie hier abrufen.